6 de December del 2017

Die MS Amadea, das Traumschiff auf La Palma

Am 3. Dezember hat uns die MS Amadea auf La Palma besucht. Das Schiff der Rederei Phoenix Reisen aus Bonn lag zum zweiten mal dieses Jahr an der Pier in Santa Cruz de La Palma. Das Wetter auf der Ostseite war jedoch schlecht, und unter Regen sind die Ausflugsbusse aus dem Hafen gefahren. Auf der Westseite und im Süden der Insel  haben die Gäste der Amadea die Sonne geniessen können. Viele haben den Hafen von Puerto de Tazacorte besucht, so wie es unsere Freund und Schriftstellter Manfred Betzwieser auf seiner Webseite www.Lapalma1.net sehr schön in dem Artikel “ZDF Traumschiff zu Besuch” dokumentiert hat.

Wir haben morgens die Busse nach Reihenfolge im Hafen stationiert bevor es zu regnen anfing. Als der Regen zu nahm haben wir versucht Bus für Bus nahe an die Gangway zu bringen bevor die Gäste für die jeweilige Tour von Bord kamen damit sie nicht  lange im Regen stehen mussten bevor sie in den jeweiligen Bus eingestiegen sind. Aber für uns an der Pier die Busse unter dem Regen abzufertigen war unangenehm.

Um 9Uhr30 als alle Busse schon unterwegs waren,  waren wir “klitschnass”. Die Jungs an der Theke der “Hafen-Cafeteria” haben gelacht als wir unsere nassen Pamir-Uniform-Jacken ausgezogen haben. Und WIR haben uns sehr über den kleinen und heissen “Café Cortado” gefreut und über das Gespräch mit einem sehr erfahrenen Hafenagent.

Ein langer Tag

Der erste Teil war hinteruns. Ab dann, abwarten wie die Ausflüge verlaufen, hoffen dass das Telefon nur für positive Nachrichten klingelt und das alle gut und froh zurückkehren. So war es auch als alle Touren am Nachmittag im Hafen antrafen, was für uns eine Erleichterung und eine grosse Freude war.

Am diesen Sonntag hatten wir noch eine Aufgaben zu erledigen, den am Montag um 9Uhr legte der nächste Kreutzer an der gleichen Pier an der gleichen Stelle an. Das ist aber eine andere Geschichte und auf eine anderen Sprache.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.